Druck

Trotz der Fülle an Medien- und Werbeinhalten, die im World Wide Web anzutreffen sind, ist das Druckdesign als Klasse für sich noch nicht ausgestorben. Überlegen Sie selbst: Wie könnte beispielsweise ein Messeteilnehmer auf ein hochwertiges Design und den Druck von Visitenkarten verzichten? Oder auf einen farbenfrohen, nach frischem Druck duftenden Katalog, in dem alle Neuheiten präsentiert werden, die ihn interessieren? Solange es noch Kinästhetiker auf der Welt gibt – und für sie ist nicht nur Optik, sondern auch Haptik entscheidend – wird es den Druck geben.

Dessen sind wir uns bewusst und bieten deshalb zahlreiche Dienstleistungen rund um den Druck an. Von der Gestaltung von Flyern bis zur Erstellung von Booklets.

Häufig kommt es vor, dass Kunden mit dem Vertrieb ihres Produkts, seinen Funktionen und Vorteilen bestens vertraut sind, aber sich nicht vorstellen können, wie «appetitlich» sie es präsentieren können. Wir unterstützen Sie bei der Erarbeitung eines Designs für Ihre Broschüre, geben ihr eine Struktur, machen sie verkaufsstark und wählen hochwertige Fotos und grafische Materialien aus. Wir unterstützen Sie auch beim Druck der Broschüren und bieten verschiedene Optionen für Papierdichte, Qualität und Farbe. Gerne geben wir Ihnen eine Orientierungshilfe was Beschichtungsmethoden und Personalisierung anbelangt.

Trotz der großen Vielfalt an Druckmaterialien, die den Wert einer Visitenkarte beeinflussen, können diese
bedingt in drei Kategorien unterteilt werden:

1. Visitenkarten. Sie gelten zu Recht als eine Art „Gesicht“ eines Unternehmens. Bei Verhandlungen werden sie ausgetauscht und sind somit häufig das erste „Handout“ -Material gilt zwischen Unternehmensvertretern. Daher ist Visitenkarten-Design eine wichtige Angelegenheit, und es geht stets um Details. Wenn Sie eine Vorlage auswählen oder ein individuelles Design bevorzugen, sollten Sie berücksichtigen, dass dieses kleine Stück Pappe nicht nur das Unternehmen, sondern auch Ihren persönlichen Stil widerspiegelt. Daran sollte man nicht sparen – zumal die Kosten für das Design von Visitenkarten bei uns sehr erschwinglich sind.

2. Broschüren, Faltblätter, Poster und andere Werbe- und Informationsmaterialien, die ein möglichst umfassendes Bild des Unternehmens und seiner Produkte oder Dienstleistungen vermitteln. Diese Druckmaterialien werden am häufigsten eingesetzt, und bieten eine ganze Reihe an Gestaltungsmöglichkeiten, z.B. bei Flyern. Dabei kann man immer mit dem Format und Faltmöglichkeiten spielen und so aus einer Standardbroschüre eine Mini-Präsentation zaubern und durch Einfallsreichtum glänzen. Kurzum, der Gestaltung von Werbeplakaten sind kaum Grenzen gesetzt. Darüber hinaus ist es
erfahrungsgemäß leicht, im Papiermeer von Werbe- und Informationsmaterialien bei Messen, Veranstaltungen und Verkaufsstellen unterzugehen. Ein durchdachtes Design und seine hochwertige Ausführung ist dann möglicherweise die einzige Möglichkeit, das Interesse einen potenziellen Kunden zu gewinnen. Wenn Sie also ein effektives Verkaufsinstrument brauchen, sollten Sie das Flugblattdesign nicht vergessen.

3. Kataloge sind eine weniger geläufige Art von Werbe- und Informationsmaterialien. Denn die Zeiten, als Kataloge in Tausenden von Exemplaren gedruckt und verteilt wurden, sind längst in Vergessenheit geraten. Heute bevorzugen Produktmanager digitale Medien wie USB-Sticks und elektronische Datenübertragung. Bei allem Respekt vor Plakatdesign u.Ä., gelten sie als wenig informativ und unpraktisch in der Anwendung.

Dennoch ist es noch zu früh, Kataloge als Medium abzuschreiben. Schließlich gibt es noch immer ein bestimmtes Segment potenzieller Käufer gibt, die lieber mit Papiermedien arbeiten. Und diese Tatsache sollte beim Design eines Flyers oder Katalogs ebenfalls berücksichtigt werden.

Darüber hinaus ist ein herkömmlicher Papierkatalog in Bezug auf Zugänglichkeit und Benutzerfreundlichkeit viel praktischer als seine elektronische Version (obwohl Letztere durchaus ihre Berechtigung hat) Das wiederum bedeutet, dass der Katalog (dessen Preis üblicherweise erschwinglich ist)
weiterhin relevant bleibt.